19.06.2007

ASUE-Ratgeber Wärmeversorgung

Kostenvergleich Heizung 2007/08
Beim Bau eines Hauses steht der Bauherr vor der Entscheidung für ein langfristig sicheres, energetisch effizientes und ökologisch sinnvolles Heizungssystem. Aber welches der vielen, derzeit auf dem Markt befindlichen Systeme entspricht diesen Anforderungen? Hier hilft der "Ratgeber Wärmeversorgung", den die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. herausgegeben hat. 

Der Anteil von Heizung und Warmwasser am gesamten Energieverbrauch eines Haushaltes beträgt fast 90 Prozent. Deshalb lassen sich durch die Wahl eines effizienten Heizsystems die Energiekosten eines Haushalts besonders deutlich reduzieren. So hat die ASUE bei einem ebenfalls in dieser Broschüre veröffentlichten "Kostenvergleich Heizung 2007/08" von sieben gängigen Heizsystemen bei den Vollkosten - dabei werden nicht nur die einmalig anfallenden Investitionskosten, sondern auch die jährlichen Energiekosten berücksichtigt - Unterschiede von bis zu rund 1.450 Euro pro Jahr festgestellt. Nach der Musterrechnung stellt ein Erdgas-Brennwertgerät als Dachheizzentrale mit einer Warmwasserbereitung über einen Speicher das günstigste System dar. Da in Neubauten Erdgas mittlerweile in über 70 Prozent der Haushalte zum Einsatz kommt, stellt der Einbau von Erdgas-Brennwerttechnik eine langfristig sichere Entscheidung dar. Da eine Musterrechnung nicht alle Fälle abdecken kann, sind in der Broschüre leicht verständliche Anleitungen zur Erstellung einer individuellen Vollkostenrechnung enthalten. 

Bei der Entscheidung für ein Wärmeversorgungssystem - bestehend aus Heizung, Warmwasserbereitung und Wohnungslüftung - sind bei der Auswahl der Anlagentechnik und des Energieträgers in erster Linie der zu erzielende Komfort, die Investitions-, Energie- und Betriebskosten sowie die Umweltverträglichkeit zu berücksichtigen. Bei der Anlagentechnik empfiehlt die ASUE-Broschüre die Erdgas-Brennwerttechnik. Sie bietet einen hohen Heiz- und Regelkomfort und ist besonders sparsam, da sie auch einen Teil der Abgaswärme für Heizzwecke nutzt. Dies wiederum reduziert sowohl die Kosten als auch die Umweltbelastung. Noch mehr Umwelt- und Kostenvorteile lassen sich durch die Kombination von Erdgas-Brennwerttechnik mit regenerativen Energien wie der Solarenergie - beispielsweise zur Warmwasserbereitung - erzielen. Darüber hinaus bietet die ASUE-Publikation weitere wichtige Informationen, etwa zur Wohnungslüftung. 

Einzelexemplare der Broschüre "Ratgeber Wärmeversorgung - mit Kostenvergleich Heizung 2007/08" sind bei der ASUE, Tel.: (06 31) 360 90 70, E-Mail: info@asue.de, kostenfrei erhältlich. Zudem lässt sich die neue ASUE-Veröffentlichung als PDF-Datei von der ASUE-Homepage (www.asue.de) aus der Rubrik "Energie im Haus - Kostenvergleich Heizung" herunterladen. 

ASUE 

Bei Veröffentlichung erbitten wir einen Beleg an:
ASUE e. V., Postfach 30 37 27, 10726 Berlin.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de