09.05.2017

ASUE spannt den Rahmen auf für innovative Quartierslösungen

ASUE konnte mit ihrer Veranstaltung „(R)Evolution im Wärmemarkt: Innovative Energiekonzepte und Quartierslösungen“ auf den Berliner Energietagen ein besonders aktuelles Thema adressieren:

Sollte es in Zukunft gelingen, nahezu emissionsfrei den Wärmemarkt im Bestands-und Neubau zu gestalten, reichen konventionelle Maßnahmen nicht mehr aus. Fassadendämmung und Wärmeschutzverglasung können den Energieverbrauch nur anteilig mindern.

Optimierte Energiekonzepte setzen die Verschaltung technischer Maßnahmen in Quartieren voraus, indem Abwärme und erneuerbare Energie nach Verfügbarkeit einbezogen und alle Effizienzpotenziale ausgenutzt werden. Nur größere Siedlungseinheiten ermöglichen die Nutzung von Energiespeichern mit hoher Kapazität.

Die Zusammenfassung der Strom-und Wärmeversorgung mehrerer Straßenzüge birgt die Chance, Energiespeicher, KWK-Anlagen, Geothermie und Sonnenenergie optimal zu nutzen. Im Zusammenspiel mit der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen bieten zudem hybride Systeme die erforderliche Flexibilität zwischen Stromabnahme und Erzeugung.

Die Veranstaltung fand mit über 100 Anmeldungen ein sehr großes Interesse und war wegweisend wegen der bevorstehenden Verordnung zur Ausschreibung von innovativen KWK-Systemen.

ASUE sieht in der Entwicklung innovativer Energiekonzepte einen hoch interessanten, neuen Entwicklungspfad ebenfalls für Energiedienstleistungen.

Den Tagungsband und die Vorträge der Veranstaltung finden Sie hier.

- - - - - - - - - - - - -

Über ASUE

Die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (www.asue.de) wurde 1977 gegründet. Sie fördert vor allem die Weiterentwicklung und weitere Verbreitung sparsamer und umweltschonender Technologien auf Erdgasbasis. Dabei ist es vorrangiges Ziel, Energiespartechniken den Weg in die praktische Anwendung zu ebnen.

- - - - - - - - - - - - - -

Pressekontakt:

ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen
und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V.

Dipl.-Ing. Jürgen Kukuk
Robert-Koch-Platz 4
10115 Berlin

Telefon: 0 30 / 22 019 13 49-0
Telefax: 0 30 / 22 019 13 49-9

Bei Veröffentlichung erbitten wir einen Beleg an obengenannte Anschrift oder per Mail an: info@asue.de

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de