28. April 2011

Neue Info-Broschüren zu virtuellen Kraftwerken und Smart Meter

Mit den neuen Broschüren „Virtuelle Kraftwerke“ und „Smart Meter – Intelligente Zähler“ stellt die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. jetzt Planern, Architekten, technischen Entscheidungsträgern, Energieberatern sowie interessierten Verbrauchern grundlegende Informationen über diese beiden Technologien und deren aktuellen Stand zur Verfügung. Die erste Publikation zeigt die Vorteile von virtuellen Kraftwerken im Vergleich zur konventionellen Stromerzeugung auf, beschreibt dann das allgemeine Funktionsprinzip und geht anschließend speziell auf die Besonderheiten bei der Einbindung regenerativer Energien ein. Weiterhin werden die Möglichkeiten der Einbindung von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, Notstromsystemen und Brennstoffzellen aufgezeigt. Ein Ausblick auf die Zukunftsperspektiven sowie die Beschreibung einiger in der Praxis bereits erfolgreich realisierter Projekte runden die Broschüre ab. Die neue ASUE-Informationsschrift „Smart Meter – Intelligente Zähler“ berichtet unter anderem über Rahmenbedingungen, Technik und Funktionsumfang sowie Erfahrungen mit diesen Geräten. Zudem listet sie Vor- und Nachteile aus Sicht sowohl von Erzeugern als auch Verbrauchern auf. 

Viele erneuerbare Energien wie Wind und Sonne stehen nicht gleichmäßig zur Verfügung. Aus diesem Grund ist das Angebot an elektrischem Strom aus diesen regenerativen Energiequellen großen Schwankungen unterworfen. Zudem schwankt auch der Strombedarf in Abhängigkeit von Tages- und Jahreszeit. Um Angebot und Nachfrage unter diesen Bedingungen optimal aufeinander abstimmen zu können, ist ein intelligentes Stromnetz erforderlich, das selbstständig schnell und zielgerichtet auf Änderungen reagieren kann. Dazu muss es unter anderem die vielen kleinen und räumlich weit verteilten Stromerzeuger wie Wind- und Photovoltaiksysteme, aber auch Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen zu großen, „virtuellen“ und hocheffizient arbeitenden Kraftwerken verbinden. Eine wichtige Voraussetzung für die Realisierung dieses intelligenten Stromnetzes auf Abnehmerseite stellen „Smart Meter“ dar. Damit bezeichnet man intelligente Stromzähler, die Verbrauchsdaten zeitgenau erfassen und auswerten können sowie eine Kommunikation mit anderen Marktteilnehmern erlauben. Auf diese Weise bilden sie Basisbausteine für die Automatisierung der Ablese- sowie Abrechnungsprozesse und damit ein gezieltes Energiemanagement im privaten Sektor. 

Die neuen ASUE-Broschüren „Virtuelle Kraftwerke“ (32 Seiten, Schutzgebühr 3,57 Euro) und „Smart Meter – Intelligente Zähler“ (18 Seiten, Schutzgebühr 2,38 Euro) können über den 

energieDRUCK – Verlag für sparsamen 
und umweltfreundlichen Energieverbrauch
Girardetstraße 2-38
45131 Essen
Fax: (02 01) 79 98 92 06
E-Mail: bestellung@energiedruck.de

bestellt werden (Schutzgebühren inkl. 19 % MwSt., zuzügl. Verpackung und Versandkosten, Mindestbestellwert 10,-- Euro). 

Einzelexemplare sind bei der ASUE, E-Mail: info@asue.de, kostenfrei erhältlich. Zudem lassen sich die neuen Publikationen jeweils als PDF-Datei von der ASUE-Homepage unter www.asue.de aus der Rubrik „Themen“, „Blockheizkraftwerke“, „Broschüren“ herunterladen.

ASUE

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Virtuelle Kraftwerke


Download als PDF
Download der Grafik

Smart Meter – Intelligente Zähler


Download als PDF
Download der Grafik