2018

Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung: Das KWKK-Prinzip

Die Kopplung von Sorptionskälteanlagen mit BHKWs ermöglicht eine effiziente Bereitstellung von Wärme, Strom und Kälte unter wirtschaftlichen Bedingungen. Die sogenannte Trigeneration sollte von Planern und Betreibern bei der Erneuerung oder dem Neubau einer Energiezentrale immer in Betracht gezogen werden, wenn gleichzeitig Bedarf an Wärme und Kälte besteht - denn es muss nur eine Anlage aus einer Hand angeschafft werden. Der erzeugte Strom deckt den Eigenbedarf des Anlagenbetriebers oder wird ins Netz eingespeist und entsprechend vergütet.

Download der Grafik
Die Daten liegen in Druckqualität im RGB-Modus vor. Die Umwandlung in den CMYK-Modus erfolgt über spezielle Software wie z.B. Photoshop
Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de