2004

Sanierung und Modernisierung von Heizungsanlagen

Eine Entscheidungshilfe für die Wohnungswirtschaft

Die Erneuerung der Wärmeversorgung steht bei Unternehmen der Wohnungswirtschaft vielfach ganz oben an – auf Grund des Anlagenalters und gestiegener Komfortansprüche, aber auch wegen verschärfter gesetzlicher Auflagen. Zum Beispiel verlangt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) den Austausch veralteter Anlagen bis 2006 bzw. 2008. Außerdem fordert die 1. Bundes-Immissionsschutzverordnung die Einhaltung von Grenzwerten für die Abgasverluste von Heizungsanlagen.

Vor diesem Hintergrund benötigen die Unternehmen der Wohnungswirtschaft praxisnahe Tipps zur Bewertung und ggf. Erneuerung von Heizkesseln, Wärmeverteilung, Regelung, Pumpen und Schornsteinen. Hierzu hat der ASUE-Arbeitskreis ""Haustechnik"" gemeinsam mit namhaften Verbänden der Wohnungswirtschaft eine Entscheidungshilfe für die Wohnungswirtschaft erstellt. Mitherausgeber sind der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V., Berlin und der vdw Verband der Wohnungswirtschaft in Niedersachsen und Bremen e.V., Hannover.

Die Broschüre (20 Seiten, DIN A 4) eignet sich nicht nur für die Wohnungswirtschaft, sondern zum Beispiel auch für Architekten, Energieversorger und Hausbesitzer.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Seitenanzahl: 20
Stand: 2004