2003

Damit die Energierechnung nicht zur kalten Dusche wird

Warmwasserbereitung: Erdgas und Strom im Kostenvergleich

Was ist günstiger für die Warmwasserbereitung - Erdgas oder Strom? Und welches System soll es sein: Speicher oder Durchlauferhitzer? Ein entscheidender Faktor bei der Auswahl eines Warmwassersystems sind die Kosten. Dabei lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Aufschlussreich sind vor allem die Energiekosten. Denn sie fallen nicht nur einmal an, sondern Jahr für Jahr. Das ist nicht nur für Gebäudeeigentümer sondern auch für Mieter wichtig. Die „zweite Miete“ spielt heute eine immer größere Rolle. Die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. hat daher für zwei alternative Systeme die Energiekosten verglichen. Das Ergebnis ist eindeutig. Ganz gleich, ob Dusche oder Wanne: Die Energiekosten liegen bei Erdgas in beiden Fällen deutlich niedriger als bei Strom. Für 30 Mal duschen im Monat zahlt man nach der Berechnung mit Elektro-Durchlauferhitzern 6,77 €. Wird die gleiche Wassermenge mit Erdgas erwärmt, zahlt man nur
3,37 €.

Die Broschüre (4 Seiten, DIN A4) „Damit die Energierechnung nicht zur kalten Dusche wird“ richtet sich an Gebäudeeigentümer, Mieter und an alle Interessierte.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Seitenanzahl: 4
Stand: 2003