2009

Ideale Wärme für das Haus: Solar-Erdgasbrennwert-Systeme

(Kurzinformation)

Fast 9 % des Endenergieverbrauchs in Deutschland stammen bereits aus erneuerbaren Quellen. Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für energiesparendes Bauen ab 2009 werden diesen Anteil deutlich erhöhen. Die Rahmen-bedingungen werden durch das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) und die Energieeinsparverordnung (EnEV) vorgegeben.

Das EEWärmeG schreibt ab 1. Januar 2009 die anteilige Nutzung erneuerbarer Energien im Neubau vor. Ziel des Gesetzes ist der Ausbau des Anteils von erneuerbarer Energie bei der Wärmeversorgung, der sich bis zum Jahr 2020 auf 14 % erhöhen soll. Als erneuerbar gilt der Einsatz von Biomasse, Solarthermie, Wärmepumpen, Bioöl oder Biogas.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Bestellnummer: 09 08 09
Schutzgebühr: 1,61 € / 1,50 €
(inkl. / zzgl. 7% MwSt.)
Seitenanzahl: 24
Stand: 2009