17.10.2017

ASUE-Fachtagung in Fulda: Einsatzspektrum von Gaswärmepumpen und Gaskältemaschinen


Innovative Wärme- und Kälteerzeugung in Wohn- und Gewerbeimmobilien

Gaswärmepumpen und -kältemaschinen haben ihre Einsatzmöglichkeiten noch nicht ausgeschöpft. Einerseits vermögen sie Umweltenergie zur Wärmeerzeugung einzubinden, andererseits können sie Kälte für Industrieanwendung und Klimatisierung wirtschaftlich erzeugen. Zudem ergeben sich laufend neue Einsatzgebiete, die auf der ASUE-Fachtagung vorgestellt werden.

Gaswärmepumpen und Gaskältemaschinen sind hocheffizient und können somit zur Senkung von Energieverbrauch und Treibhausgasemissionen beitragen. Es werden Beispiele aus der Praxis des Einsatzes im Wohnbereich und im gewerblichen Bereich vorgestellt– auch in Kombination mit einem Blockheizkraftwerk.

Die ASUE -Fachtagung richtet sich in erster Linie an Architekten, Ingenieure, Energieberater, Installateure aus dem Bereich Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik, Energieversorger und Gewerbeinhaber, die an einer effizienten und klimaschonenden Energieversorgung interessiert sind.

Veranstaltungsort

RhönEnergie Fulda GmbH - Informationszentrum
Frankfurter Straße 6
36043 Fulda

Programm

15.00 Uhr
Empfang der Teilnehmer – Besuch der Fachausstellung

15:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Fachtagung

Übersicht über die verschiedenen Technologien und Einsatzbereiche von Gaswärmepumpen/Ab-/Adsorptionsanlagen
Jürgen Kukuk, ASUE e.V.

Einbindung von Umweltenergie für die Wärmeerzeugung in effizienten Gebäuden
Prof. Dipl.-Ing. Thomas Giel, Technik Hochschule Mainz

Einsatz von Gasmotorwärmepumpen im Wohnbereich
Christian Tille, KKU Concept GmbH

Kaffeepause

Einsatz von ADsorptionskälte in öffentlichen Gebäuden, Serverräumen und Rechenzentren
Sören Paulußen, Invensor GmbH

Gasbetriebene KWKK-Anlagen zur Kälte- und Stromerzeugung in Lebensmittelbetrieben am Beispiel einer Großbäckerei und eines Fleisch-/Wurstwarenherstellers
Axel Munsch, EcoEnergyTherm GmbH

Einordnung von Gaswärmepumpen/Gaskältemaschinen in der Gesetzgebung (EnEV, EEWärmeG, PEF, GEG)
Prof. Dr. Bert Oschatz, ITG- Institut für technische Gebäudeausrüstung Dresden

19.30 Uhr
Gemeinsames Abendessen und Ausklang

Moderation

Prof. Dr. Jochen Arthkamp
Technische Hochschule Georg Agricola zu Bochum

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 79,- € zzgl. 19% MwSt. und beinhaltet Tagungsteilnahme, die Zusendung des Tagungsbands und ein gemeinsames Abendessen. Die Rechnung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Für ASUE-Mitglieder und StudentInnen ist die Teilnahme kostenfrei.

Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 6. Oktober 2017

Telefon: 06 61 / 12-348 oder 06 61 / 12-472
Telefax: 06 61 / 12-822
E-Mail: asue-rhoenenergie-fachtagung@re-fd.de

Angemeldete Teilnehmer, die bis zum 6. Oktober 2017 absagen, zahlen die halbe Teilnahmegebühr, danach die volle.

Die Teilnahme ist übertragbar.

Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung

Die Fachtagung ist als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.
dena: 5 Punkte (Energieberater Wohngebäude/Nichtwohngebäude, Energieberater im Mittelstand)
Architektenkammer Hessen: 5 Punkte
Architektenkammer Thüringen: 5 Punkte

Veranstalter

ASUE – Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V.
Robert-Koch-Platz 4
10115 Berlin

In Kooperation mit

RhönEnergie Fulda Akademie

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


ASUE-Fachtagung in Fulda: Einsatzspektrum von Gaswärmepumpen und Gaskältemaschinen
Download als PDF