2000

Erdgas plus erneuerbare Energien

Sonne · Umweltwärme · Biomasse

In Deutschland werden erst etwa 2 % des Primärenergiebedarfs durch regenerative Energien gedeckt. Nach Schätzungen der Bundesregierung läßt sich dieser Anteil bis zum Jahr 2010 verdoppeln. In Relation zum gesamten Energieverbrauch erscheint das immer noch gering. Betrachtet man jedoch die dadurch entstehende Entlastung von Schadstoff- und CO2-Emissionen, so lohnt sich ein intensiveres Engagement für erneuerbare Energien. Hierbei bietet die vorliegende Broschüre eine Hilfe. Neben einem Überblick zu Potentialen und Grenzen des Einsatzes regenerativer Energien werden insbesondere die möglichen Kombinationen von erneuerbaren Energien mit Erdgas gezeigt: Solarthermie, Umweltwärme, Biomasse, Restholz.

Die Bedeutung dieses Themas wird auch durch das Vorwort von Bundesumweltminister Trittin deutlich, in dem er zum Ausdruck bringt: „Die Partnerschaft des Erdgases kann der weiteren Marktpenetration erneuerbarer Energien entscheidende Impulse geben.“

Die Informationsschrift (20 Seiten, DIN A4) soll Entscheidungs-träger und Energieberater von Gasversorgungsunternehmen anregen, sich mit dem Thema der regenerativen Energien zu beschäftigen. Darüber hinaus richtet sie sich auch an Politiker, Verwaltungsfachleute und am Thema Interessierte.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Seitenanzahl: 20
Stand: 2000