2018

Fact Sheet: Quartiersversorgung im Gebäudebestand

Gemeinsam für mehr Energieeffizienz

Im Gebäudebestand kann der Zusammenschluss mehrerer Wohneinheiten zu einem Wärmenetz eine energieeffiziente und CO2-arme Wärmeversorgung ermöglichen. Vor allem ältere Gebäude, die vor der 1. Wärmeschutzverordnung 1977 gebaut wurden, verbrauchen durch unzureichende Dämmung und veraltete Heizungen unnötig viel Energie. In der Sanierung von Bestandsbauten, die noch über kleinteilige Heizungsanlagen in jeder einzelnen Wohneinheit verfügen, besteht durch die Zusammenfassung von Quartieren die Chance, die CO2-Emissionen jedes einzelnen Bewohners ohne Komforteinbußen auf ein Minimum zu reduzieren.

Das neue ASUE Factsheet stellt Effizienzpotentiale und Technologien vor, informiert über KfW- und BMWi-Förderungen, präsentiert die notwendigen Planungsschritte und demonstriert die Machbarkeit anhand ausgewählter Best-Practice-Projekte aus dörflichen und städtischen Quartieren.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Seitenanzahl: 6
Stand: April 2018