Adsorption in der Kraft-Wärme-Kältekopplung

Das Prinzip der Adsorption von Wasser an Zeolith ist eine Grafik aus der ASUE-Broschüre "KWKK – Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung: Kraft, Wärme und Kälte aus einer Anlage".

Zeolith ist neben Silikagel ein Sorbens, das in Adsorptionskälteanlagen eingesetzt wird. Strömt Wasser (rot/blau) an leeren Poren im Zeolith (grau) vorbei, ziehen Van-der-Waals-Kräfte die Wassermoleküle in die Poren hinein und fixieren sie dort. Dabei wird Wärme frei. Dieser Vorgang heißt Adsorption.

Download der Grafik
Die Daten liegen in Druckqualität im RGB-Modus vor. Die Umwandlung in den CMYK-Modus erfolgt über spezielle Software wie z.B. Photoshop
Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de