2016

Copyright: Forschungsstelle für Energienetze und Energiespeicher (FENES), OTH Regensburg

Energiespeicher im Vergleich

In der Grafik, die uns freundlicherweise von der Forschungsstelle für Energienetze und Energiespeicher (FENES), OTH Regensburg, zur Verfügung gestellt wurde, werden am Markt installierte Technologien und Verfahren zur Speicherung von Energie gegenübergestellt. Als Maßstab werden die jeweilgen Kapazitäten zur Energiespeicherung (in kWh bis TWh) und der Zeitraum, über den die Energie gespeichert werden kann (in msec bis Jahr), in logaritmischer Darstellung genutzt.

Achtung: entgegen der auf dieser Webseite allgemein gültigen Freigabe aller Dateien gilt für die auf dieser Seite veröffentlichte Grafik ein Verbot der Nutzung, Veränderung, Speicherung und Weitergabe. Das Copyright dieser Datei liegt bei der Forschungsstelle für Energienetze und Energiespeicher (FENES) der OTH Regensburg.

Die Wolken geben über die Bereiche, die von den jeweiligen Speichertechnologien abgedeckt werden, Auskunft. Die in der Elektronik verwendeten Spulen und Kondensatoren stellen dabei die kleinsten und kurzlebigsten Speicher dar. Im Mittelfeld bewegen sich Akkus bzw. Batterien sowie Wärme-, Schwung-, Pump- und Druckluftspeicher. Die längste Speicherdauer und die größten Kapazitäten wird für Gasspeicher (Methan und Wasserstoff) ausgegeben.


Seitenanzahl: 1
Stand: 2016