2015

KWK-Leitfaden für Energieberater

Auf dem Weg zu einer neuen, emissionsarmen Energieversorgung werden die konventionellen Energieträger noch einen wesentlichen Beitrag leisten müssen. Es ist daher von großer Bedeutung, diese Ressourcen sparsam und umweltfreundlich zu verwenden, um bereits heute und in Zukunft möglichst wenig Treibhausgase zu emittieren. Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) leistet hierbei einen wesentlichen Beitrag. Strom und Wärme werden als Koppelprodukte in einer Anlage erzeugt, statt örtlich getrennt in eigenständigen Anlagen. Darüber hinaus ist die Verwendung biogener Brennstoffe ebenfalls möglich. Die Entwicklung synthetischer Gase aus erneuerbaren Energiequellen schreitet voran und wird schon bald dazu führen, dass KWK Anlagen auch Brennstoffe ohne oder mit geringen CO2-Emissionen verwenden können. Damit liegt die KWK auf dem Zukunftspfad, der Effizienz und Emissionsvermeidung kombiniert.

Auch eine gute Energieberatung ist ein entscheidender Faktor für das Gelingen der Energiewende. Die Energieberater sind die Experten in Bezug auf die Bewertung und Beratung von Effizienz-Maßnahmen, ob nun an der Gebäudehülle oder an der Anlagentechnik. Daher bietet der vorliegende Leitfaden Energieberatern einen verständlichen Überblick rund um das Thema Kraft-Wärme-Kopplung. In kompakter Form werden alle wesentlichen Informationen zur Kraft-Wärme- Kopplung, u. a. technische und ökonomische sowie rechtliche Aspekte näher dargestellt. Entwickelt wurde dieser Leitfaden, um den Energieberatern bei Schulungen das Thema Kraft-Wärme-Kopplung näher zu bringen.

Download der PowerPoint-Charts:

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Seitenanzahl: 28
Stand: November 2015