LEITFADEN FÜR MIETERSTROMMODELLE MIT KWK

Mit Mieterstrommodellen kann die Energiewende auch die urbanen Räume erreichen. Die Broschüre dient als Schulungsunterlage und erläutert alle relevanten Aspekte, die es bei der Umsetzung von KWK-Mieterstromprojekten zu beachten gibt.

KWKK – Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung

Die gleichzeitige Erzeugung von Strom, Wärme und Kälte bietet das Potenzial, Synergien für einen effizienten Ressourceneinsatz zu schaffen. Bei ganzjährigem Bedarf an allen drei Energieprodukten können gebündelte Anlagen mit Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK oder Trigeneration) an vielen Standorten zu einer wirtschaftlichen und ressourcenschonenden Alternative gegenüber getrennten Systemen werden.

NEUE ASUE-BROSCHÜRE

Wirtschaftliches Sanieren mit Brennstoffzelle – Das Einfamilienhaus

Die Broschüre liefert die wichtigsten Fakten zur Sanierung mit Brennstoffzellen. Anhand eines charakteristischen, zu sanierenden Beispielhauses wird die Sanierung mit Brennstoffzelle mit anderen Sanierungsmaßnahmen bzgl. Kosten und Nutzen, insbesondere der Erreichung von KfW-Effizienzstandards, verglichen.

NEUES FACT SHEET

Stromerzeugende Heizungen in Ein- und Mehrfamilienhäusern

Das Faltblatt liefert zusammenfassend und anschaulich alle wichtigen Fakten der Broschüre „Stromerzeugende Heizung im Ein- und Zweifamilienhaus“. Im Fokus stehen die Vorteile der unterschiedlichen zur Verfügung stehenden Technologien und die Kosten und Erlöse für Hauseigentümer.

 
 

Broschüre

Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2018/19

Kühlgeräte, Gefriergeräte, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Wäschetrockner: diese Haushaltsgeräte sind Anschaffungen für viele Jahre. Neben guter Leistung sollen sie vor allem zuverlässig sein und eine lange Lebensdauer haben. Außerdem sollen sie sparsam sein. Ein niedriger Stromverbrauch verursacht gemeinsam mit einem niedrigen Wasserverbrauch weniger Betriebskosten und entlastet gleichzeitig die Umwelt. Bei vielen Haushaltsgeräten sind die Betriebskosten über die Lebensdauer deutlich höher als ihr Kaufpreis.

» weiter

Aufsatz

Der gesetzliche Rahmen der Gebäudeenergieeinsparung und die besondere Rolle der Primärenergiefaktoren

Wenn es im Rahmen von Sanierungen und Neubauten zur energetischen Berechnung eines Gebäudes kommt, muss die Bauausführung den aktuellen, gesetzlichen Richtlinien zur Einsparung von Heizenergie entsprechen. Denn die Reduzierung des spezifischen Wärmebedarfes führt direkt zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen.

» weiter

vortrag

Brennstoffzellen für die Hausenergieversorgung: Fortbildung für Energieberater

» weiter