2019

Mikrogasturbinem: Amortisation und Wirtschaftlichkeit

Mikrogasturbinen sind KWK-Anlagen. Als Heizung eingesetzt, refinanziert der gleichzeitig produzierte Strom die Mikrogasturbine. Die Dauer der Refinanzierung bestimmte die Wirtschaftlichkeit und wird vor allem durch die Anzahl der jährlichen Betriebsstunden und das Verhältnis von Gaspreis zu Strompreis bestimmt.

Die Grafik zeigt deutlich, dass sich eine Mikrogasturbine bei nur durch die Wartung unterbrochenem Betrieb und relativ hohem Strompreis schon nach ca. 2,5 Jahren refinanziert hat. Selbst bei nur halbjährlicher Laufzeit außerhalb der Grundlast und bei moderaten Strom- und Gaspreisen erreicht eine Mikrogasturbine in der Warmwasserbereitung den eigenwirtschaftlichen Betrieb nach 5 Jahren.

Die Graik stammt aus der Broschüre Mikrogasturbinen: Technologie, Kenndaten, Anwendungen.

Download der Grafik
Die Daten liegen in Druckqualität im RGB-Modus vor. Die Umwandlung in den CMYK-Modus erfolgt über spezielle Software wie z.B. Photoshop
Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de