05.06.2018

Die Low-NOx Micro-Mix Wasserstoff-Brennkammer: Herr Adjili, KAWASAKI

Die Defossilisierung der Energieversorgung wird auch in den Gasnetzen umgesetzt. Mit der fortschreitenden Entwicklung von Elektrolyseuren und damit der Power-to-Gas-Technologie steigt perspektivisch auch der Wasserstoff-Anteil, der dem Erdgas oder Biomethan im Gasnetz beigemischt wird.

Wasserstoff hat ein von Methan abweichendes Brennverhalten. Die hohen Flammgeschwindigkeiten bedingen beispielsweis ein anderes Brennerdesign, welches in der Vergangenheit präzise an gleichbleibende hohe Methangehalte angepasst wurde. Kawasaki hat den neuen Micro-Mix-Brenner entwickelt, um seine Gasturbinen auch mit schwankenden Gaszusammensetzungen sicher und effizient betreiben zu können. Mit der abgeschlossenen Prototypenentwicklung kann der Micro-Mix-Brenner flexibel bis zu 100 % Wasserstoff nutzen.

Die ASUE gewährt den Nutzern dieser Website ausdrücklich das Recht, die auf dieser Website bereitgestellten Informationen, Texte, Bilder und Grafiken für eigene Zwecke zu verwenden, zu speichern und zu vervielfältigen.
Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Seitenanzahl: 13
Datum: 05.06.2018
Ort: München, ASUE-Expertenkreis Gasturbinentechnik