Excel-Tool zur energetischen Bewertung von Brennstoffzellenheizungen: Unterstützung zur Berechnung im Gebäudeenergiegesetz

Brennstoffzellenheizungen sind besonders energieeffizient und können somit große Mengen CO2 einsparen. Die energetische Effizienz spiegelt sich auch in sehr guten Effizienzwerten in Zusammenhang mit der energetischen Bewertung von Gebäuden gemäß Gebäudeenergiegesetz (GEG) wider. Die Initiative Brennstoffzelle hat zwei kostenlose Excel-Tools erstellt, die Anwendenden von GEG-Berechnungssoftware als Ergänzung dienen soll, Brennstoffzellenheizungen nach der aktuellen Rechtslage energetisch zu berechnen. Es werden ein Tool für Wohngebäude und eines für Nichtwohngebäude angeboten.

Es handelt sich um Excel-basierte Programme, welche die Rechenschritte der DIN V 18599-9:2018-09 ausführt. Lediglich Angaben zum Gebäude müssen eingegeben und die gewünschte Brennstoffzelle ausgewählt werden. Sämtliche technische Daten aller am Markt verfügbaren Brennstoff-zellenheizungen sind bereits im Programm hinterlegt.
 
Im Ergebnis erhalten Anwendende den Primärenergiefaktor des gesamten Heizungssystems, mit dem in der handelsüblichen Softwarelösung für Berechnungen gemäß GEG weitergearbeitet werden kann.

Weitere Infos und den Downloadlink erhalten Sie auf der Website der Initiative Brennstoffzelle: https://gas.info/verband-zukunft-gas/initiative-brennstoffzelle.