19.01.2005

Wäschetrocknen mit Erdgas: Schneller und günstiger im Betrieb

Vertriebsnetz von Erdgas-Wäschetrocknern verdichtet – Neues Geschäftsfeld für SHK-Betriebe 
Erdgas wird aufgrund seiner günstigen Betriebskosten auch für bisher wenig bekannte Anwendungen immer interessanter. Neben den klassischen Anwendungen wie Heizen, Warmwasser, Kochen, Klimatisieren usw. bietet sich Erdgas auch zum Wäschetrocknen im Haushalt und im Gewerbe an. 

Immer mehr SHK-Fachbetriebe bieten ihren Kunden neben Heizkesseln und Speichern auch Erdgas-Wäschetrockner an. Und die Vorteile der Erdgas-Wäschetrockner sprechen für sich. Die Betriebskosten sind nach einer Berechnung der Firma Miele rund 60 Prozent niedriger und der Trocknungsvorgang verkürzt sich um rund 40 Prozent. Zudem erfolgt der Trocknungsprozess komfortabel und Wäsche schonend. 

Diese Vorteile konnten auch die Stiftung Warentest überzeugen. In einem Vergleich mit elektrisch beheizten Geräten erklärte die Stiftung die Gaswäschetrockner mit einem eindeutigen

Vorteile von Erdgas-Wäschetrocknern im Vergleich zu Elektro-Wäschetrocknern:

Betriebskosten   minus 59 %
Primärenergieverbrauch   minus 43 %
Laufzeit   minus 39 %
CO2-Ausstoß   minus 48 %

Reduzierung verschiedener Werte durch die Substitution eines Elektro-Wäschetrockners mit einem Erdgas-Wäschetrockner, Füllmenge: 5 kg (Baumwolle), Quelle: Miele & Cie. KG

Urteil zum Sieger: Der Erdgastrockner arbeitet „am schnellsten und am billigsten". Elektrotrockner sind zwar günstig zu kaufen, dem niedrigeren Anschaffungspreis stehen jedoch höhere Energiekosten gegenüber. 

Das Prinzip eines Erdgas-Wäschetrockners besteht darin, dass er die zum Trocknen erforderliche Wärme über einen Erdgasbrenner erzeugt, der sich in einer Brennkammer befindet. Die die Brennkammer umströmende Luft wird dabei erwärmt und anschließend in die Trommel geleitet. Die Zündung des Brenners erfolgt automatisch und ist durch das Aufleuchten einer Kontrolllampe ersichtlich. 

Bei einem solchen Gerät wird Strom nur noch für den Antrieb von Wäschetrommel und Gebläse sowie für die Steuerung benötigt, die die Betriebstemperatur elektronisch durch Temperaturfühler überwacht und dem jeweiligen Bedarf automatisch anpasst. Maßgebend dabei ist die Feuchtigkeit der Wäsche, das heißt, erst wenn der gewählte Trocknungsgrad erreicht ist, schaltet das Gerät ab. 

Der Gaswäschetrockner ist ein Gasgerät mit einer maximalen Wärmebelastung von 6 kW (Haushalt) beziehungsweise 6,5 kW (Kleingewerbe) zum Trocknen von Wäsche. Die bisher angebotenen Gaswäschetrockner sind Ablufttrockner und werden raumluftabhängig betrieben. Da das Abgas durch viel Abluft stark verdünnt wird, ist keine Abgasanlage erforderlich – es genügt viel mehr eine geeignete Abluftanlage. Daher ist eine Prüfung durch den Schornsteinfeger nicht erforderlich. Außerdem wurden durch die heutigen Gas- Anschlussverfahren (Gassteckdosen oder Gasschlauchleitung mit Strömungswächter) die Anschlussmöglichkeiten für Gaswäschetrockner deutlich vereinfacht. 

Die in Deutschland verfügbaren Gaswäschetrockner – derzeit sind hierzulande nur Geräte der Firmen Miele und Crosslee auf dem Markt – besitzen ein CE-Zertifikat. Die Vertriebswege bei Miele sind der Fachhandel, die Miele-Vertragshändler und der Elektro-Sanitär-Großhandel. Weitere Hinweise zum Vertriebsnetz finden Sie unter www.miele.de, Rubrik Service, Rubrik „Händler in Ihrer Nähe". 
Miele & Cie. KG, 
Carl-Miele-Str. 29, 
33332 Gütersloh, 
Telefon: (05241) 89-0, 
Fax: (05241) 89-2090, 
E-Mail: info@miele.de.

Crosslee Wäschetrockner sind über die 
AZ-Gastechnik GmbH, 
Kleinneuschönberger Str. 122, 
09526 Olbernau, 
Telefon: (037360) 6602-0, 
Fax: (037360) 6602-444, 
E-Mail: info@az-gastechnik.de
Internet: www.az-gastechnik.de zu beziehen. 
Das Unternehmen verfügt zurzeit bundesweit über rund 20 Vertriebspartner. Weitere Vertriebspartner insbesondere aus der SHK-Branche werden hinzukommen. Die Absatzzahlen zeigen einen positiven Trend. So wurden in den letzten drei Monaten etwa 200 Geräte verkauft. 

Die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. stellt auf Anfrage kostenfrei Infomaterial über Erdgas-Wäschetrockner zur Verfügung. Im Frühjahr 2005 wird ASUE eine Broschüre, die sich auch zur Schulung und zur Kundenberatung eignet, herausgeben 
(ASUE, Telefon: 0631 360 90 70, E-Mail: info@asue.de).

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de