Preis der deutschen Gaswirtschaft für
Innovation und Klimaschutz 2014

Fünf Preisträger in vier Kategorien aus zwei Ländern hat die ASUE - Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. mit dem PREIS DER DEUTSCHEN GASWIRTSCHAFT FÜR INNOVATION UND KLIMASCHUTZ unter dem Beifall der Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bei der Preisverleihung im Auditorium Friedrichstraße in Berlin ausgezeichnet.

ASUE-Präsident Dr. Ludwig Möhring ehrte unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Dr. Barbara Hendricks, in der Kategorie Produkte das Unternehmen KKU Concept GmbH aus Marl für die Entwicklung einer hocheffizienten Gasmotorwärmepumpe mit integriertem Wärmetauscher. Den Preis in der Kategorie ENERGIEKONZEPTE erhielt das Forchheimer Versorgungsunternehmen EFG Erdgas Forchheim GmbH für ein Nahversorgungskonzept auf der Basis von Bio-Erdgas. Den Preis in der Kategorie Wissenschaft teilen sich die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig für ihr regeneratives dezentrales Energieversorgungssystem mit ausgeklügelter elektronischer Steuerung sowie die ETH Zürich für die Entwicklung eines hocheffizienten Erdgas-Diesel-Hybrid-Motors. In Den Sonderpreis in der Kategorie Mobilität erhielt die IVECO Magirus AG aus Unterschleißheim für ihren nun EU-weit zugelassenen, mit flüssigem Erdgas (LNG) angetriebenen LKW.

Der alle zwei Jahre verliehene PREIS DER DEUTSCHEN GASWIRTSCHAFT FÜR INNOVATION UND KLIMASCHUTZ wurde bereits zum 18. Mal gemeinsam mit dem BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.), dem DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.), der dena (Deutsche Energie-Agentur GmbH) und Zukunft ERDGAS vergeben.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


 

Fotos der Preisverleihung

 

Direkt zur Website