2007

Die Heizung, die auch kühlen kann!

Der auf der ISH 2007 erstmalig präsentierte Prototyp einer Erdgas befeuerten Absorptionswärmepumpe mit integriertem Erdgasbrennwertgerät speziell für den Einsatz in Einfamilienhäusern stellt aufgrund des verringerten Primärenergiebedarfs nicht nur eine besonders wirtschaftliche Möglichkeit zur Heizung und Warmwasserbereitung dar, sondern schont gleichzeitig durch verminderte Emissionen die Umwelt.

Die Gas-Absorptionswärmepumpe übernimmt dabei die Abdeckung der Wärmegrundlast. Da sie regenerative Umweltwärme – zum Beispiel aus der Luft oder aus dem Erdboden – nutzen kann, benötigt sie entsprechend weniger Primärenergie. Um Lastspitzen sicher abzudecken, wurde die Absorptionswärmepumpe mit einem Erdgas-Brennwertgerät kombiniert. Die Brennwerttechnik ermöglicht es, auch einen großen Teil der im Abgas enthaltenen Wärme zu nutzen. Die dadurch erzielbare Primärenergieeinsparung beträgt bei Erdgas bis zu 11 Prozent.

Im Ergebnis stellt diese Kombination ein System mit einer außerordentlich hohen Gesamt-Energieeffizienz dar. Dieser effizientere Umgang mit Primärenergie führt neben Kosteneinsparungen zu geringeren Schadstoffemissionen und damit weniger Umweltbelastungen. Weiterer Vorteil: Da sich der Wärmepumpenprozess in der Richtung umkehren lässt, kann die Anlage zudm zur Kühlung von 1-2 Räumen eingesetzt werden und integriert somit zwei Funktionen in einem einzigen System. Weitere Vorteile sind ein sehr kompakter Aufbau, der selbst die Möglichkeit einer Platz sparenden Wandmontage erlaubt.

Der Folder (DIN A5, 4 Seiten) zeigt die technischen Spezifikationen des Prototyps.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Seitenanzahl: 4
Stand: 2007