2018

ASUE: Quartiersversorgung im Gebäudebestand und im Neubau

Die energetische Zusammenfassung von Gebäuden zu Quartieren ist für Bestandsbauten und Neubauten eine interessante Chance zur Ressourcenschonung, besonders effizientem Primärenergieeinsatz und stark reduzierten, spezifischen CO2-Emissionen. In der Grafik wird eine mögliche Verschaltung eines multivalenten Wärme-, Gas- und Stromnetzes aus

  • KWK-Anlage (Hier: BHKW),
  • Biogasanlagen mit Biomethanherstellung,
  • Power-to-Gas-Anlagen,
  • Windkraftanlagen,
  • Gebäudeintergrierter Photovolktaik und Solarthermie,
  • Zentraler Solarthermieanlage mit Wärmespeicher und Netzanbindung und
  • Zentraler Wärmepumpe für zusammengefasste Wohneinheiten

dargestellt. In der beispielhaften Darstellung wird die Komplexität der möglichen Projekte deutlich. Neben technologischen Varianten stehen dabei auch die Förderbedingungen z. B. von Seiten der KfW im Focus. Final ist aber auch die frühe Beteiligung und Pflege der späteren Abnehmer von Gas, Wärme und Kälte zu nennen.

Download der Grafik
Die Daten liegen in Druckqualität im RGB-Modus vor. Die Umwandlung in den CMYK-Modus erfolgt über spezielle Software wie z.B. Photoshop
Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de