Rückblick: 21. Mai 2014, Berlin

ASUE auf den Berliner Energietagen 2014: Energieeinsparung in Gebäuden - Intelligente Konzepte


Effiziente KWK-Technologien benötigen zukünftig angepasste steuerliche Regelungen und keine Wiedersprüche in der Gesetzgebung (EnEV versus EEG). In diesen Punkten muss die Politik handeln, um mit KWK den Klimaschutz im Gebäudebereich voranzutreiben. Jürgen Kukuk – Geschäftsführer der ASUE – zeigte Lösungswege mit "KWK-Easy", um den Verbraucher zu entlasten und die KWK-Technologie in Gebäuden weiter auszubauen.

Die Gebäudekühlung mit hoch effizienten Kältesystemen war Thema von Uwe Eckstein, Invensor GmbH. Durch Nutzung der Abwärme aus BHKWs beispielsweise und dem Einsatz von Zeolith-Technologie können Gebäude umweltfreundlich gekühlt und gleichzeitig mit Strom versorgt werden.

Neue Ansätze für die Energieeinsparung in Gebäuden stellte Björn Brecht, Kieback&Peter vor. Unter Berücksichtigung von Wettervorhersagen, Nutzergewohnheiten und Speicher-Management lässt sich der Energiebedarf weiter verringern.

Dass die Sanierung von Bestandsbauten nicht ohne Berücksichtigung der finanziellen Spielräume des Verbrauchers erfolgen kann, erläuterte John Werner, Zukunft Erdgas. Der Weg zu einem sanierten Gebäude muss in mehreren Schritten entlang eines abgestimmten Fahrplans umgesetzt werden.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de