2003

Neue Informationen über Holzhackschnitzelanlagen

Wirtschaftlichkeit und Umweltaspekte

Derzeit wird mit Hinweis auf die CO2-Neutralität von nachwachsenden Rohstoffen auch verstärkt über den Einsatz von Holzhackschnitzelanlagen nachgedacht. Dabei werden oft andere Parameter, wie die Wirtschaftlichkeit oder die Emission von Luftschadstoffen nicht ausreichend berücksichtigt.

Diese Veröffentlichung betrachtet deshalb stichpunktartig die Aspekte, die es im Rahmen eines gesamtheitlichen Vergleiches zu berücksichtigen gilt. Zugrunde gelegt werden dabei die in der Praxis besonders relevanten Heizwerke im Bereich von ca. 300 kW bis 15 MW Feuerungswärmeleistung.

Das Faltblatt (4 Seiten, DIN A4) eignet sich zur Information innerhalb der Gaswirtschaft sowie zur Weitergabe an Politiker und Kunden.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jürgen Stefan Kukuk
Telefon: 0 30 / 22 19 13 49-0
E-Mail: kukuk@asue.de


Seitenanzahl: 4
Stand: 2003